mobiles Siegel
10.059
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Haushaltshilfe und Putzfrau in Sachsen-Anhalt

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Ausbildung Qualifikation Auswahl

Bevor Sie eine Haushaltshilfe einstellen, sollten Sie deren fachliche Qualifikation überprüfen. Viele professionelle Haushaltshilfen verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zur Hauswirtschafterin. Diese dauert 3 Jahre und ist ein anerkannter Lehrberuf. Eine Hauswirtschafterin besitzt alle Kenntnisse, um einen Haushalt vorbildlich zu führen. Sie ist freundlich, arbeitet jedoch fachgerecht und zielsicher.

die Arbeitsmaterialien einer Reinigungskraft

 In ihrer Ausbildung erlernt die Hauswirtschafterin im Rahmen einer Grund- und einer Fachausbildung alle Fertigkeiten und Kenntnisse zur Betreuung von Mensch und Haushalt. Dazu gehören die Erkennung und Ermittlung der vorhandenen Bedürfnisse und Ansprüche, damit sie auch die richtigen Maßnahmen umsetzen kann. Neben der Zubereitung und der Darreichung von Mahlzeiten kennt sich eine Hauswirtschafterin auch mit Vorratshaltung und Warenwirtschaft aus. Sie kann Angebote vergleichen und Kosten planen. Sie gestaltet und pflegt Wohnräume und Lebensumfeld. Daneben hat sie in ihrer Berufsausbildung noch den Umgang mit verschiedenen Personengruppen wie zum Beispiel alten und pflegebedürftigen Menschen erlernt und Kurse in Gesprächsführung belegt.

Eine gute Haushaltshilfe muss aber nicht notwendigerweise über eine Berufsausbildung zur Hauswirtschafterin verfügen. Auch eine versierte Hausfrau kann Ihnen wertvolle Dienste leisten. Bei der Auswahl Ihrer Haushaltshilfe spielen ebenso viele emotionale und subjektive Faktoren eine Rolle, denen Sie Aufmerksamkeit schenken sollten. So ist es zum Beispiel immens wichtig, dass Ihnen Ihre zukünftige Haushaltshilfe vertrauenswürdig erscheint. Bei dem Ihnen von der Krankenkasse zugeteilten Personal können Sie davon ausgehen, dass sich die Personen bereits bewährt haben und einer ständigen Überprüfung unterstehen. Stellen Sie jedoch auf privater Basis eine Kraft ein, so können Sie sich zum Beispiel auch frühere Arbeitszeugnisse zeigen lassen.

Lassen Sie sich auch von Ihrem Gefühl leiten. Eine Person, die Ihnen von Anfang an nur wenig sympathisch ist, wird es in Ihrem Haushalt schwer haben, sich zu bewähren. Sagen Sie in einem solchen Fall also lieber freundlich ab, und suchen Sie weiter. Hören Sie auch auf die Meinung Ihrer Kinder und der Personen, die mit der zukünftigen Haushaltshilfe den meisten Kontakt haben werden.